Wenn das Netz dich fertig macht

Ein Projekttag zum Thema Cybermobbing

Es soll zur Tradition werden, dass einmal im Jahr in der Sekundarschule Annaburg die „Woche der Toleranz“ stattfindet. Jede Klasse beschäftigt sich an einem Projekttag mit diesem Thema. Kurz vor den Winterferien startete die 8. Klasse das Projekt „Cybermobbing“. Begleitet wurde der Tag von der Servicestelle Kinder- und Jugendschutz Magdeburg.
Zu Beginn gab es eine Vorstellungsrunde. Dabei musste jeder seine zuletzt aus dem Internet heruntergeladenen Apps erklären. Es wurde beratschlagt, welche dieser Apps sicher bzw. unsicher oder gar gefährlich sind. Da viele Schüler in den sozialen Netzwerken unterwegs sind, diskutierten wir, was positiv aber auch negativ ist. In der Klasse sind die meist genutzten Apps WhatsApp, Netflix und Instagram. Auf dieser Grundlage und dem schon vorhandenen Wissen konnte dann aufgebaut werden. Da bereits einige Schülerinnen und Schüler erste Erfahrungen mit Cybermobbing gemacht haben und viele auf ein umfangreiches Grundwissen zum Thema zurückgreifen konnten, fiel es uns nicht schwer darüber zu diskutieren, wie man sich schützen kann. Wir haben die Regeln besprochen und Meinungsverschiedenheiten diskutiert. Am Ende durften wir selbst aktiv werden und uns künstlerisch betätigen. In Gruppenarbeit haben wir Plakate gestaltet. Themen waren zum Beispiel: Cybermobbing – was ist das; Wer kann helfen? Hass im Netz – Wo hört der Spaß auf?
Am Ende stand fest, man kann etwas tun:

  1. Sperre den „Cyber-Mobber“
  2. Antworte nicht
  3. Sichere Beweise
  4. Rede darüber

Nützliche Links: https://www.klicksafe.de/cybermobbing
https://www.nummergegenkummer.de/kinder-und-jugendberatung/kinder-und-jugendtelefon/


Annabell Schulze (Klasse 8a)

1 Kommentar zu „Wenn das Netz dich fertig macht“

  1. Hallo Annabell, vielen Dank für Deinen Text. Die Idee von der Woche der Toleranz finde ich richtig gut. Dass das Thema auch für Euch Schüler wichtig ist, hast Du gut aufgeschrieben. Allerdings bleibt der Text an einigen Stellen zu sehr an der Oberfläche. Du schreibst zum Beispiel von Meinungsverschiedenheiten beim Thema Regeln in Netz, erklärst aber nicht, worin sie bestanden haben. Und auch im Zusammenhang mit Erfahrungen von Schülern mit Cybermobbing hätte ich gerne nicht nur diese allgemeine Feststellung gelesen. Wenn Du in Deinem Text hier und da noch ein bisschen inhaltlich in die Tiefe gehst, wird er noch besser.

Kommentar verfassen