Alles über die MFG

von Leni S., Margareta B., Annelene G.,+ Laura H. aus der 8.Klasse der Marguerite Friedlaender Gesamtschule Halle

Hallo an alle Leser*innen, wollen Sie sich über die Marguerite Friedleander Gesamtschule Infomieren und sie richtig kennenlernen? Wenn das der Fall sein sollte, sind Sie hier genau richtig. Hier erzählen wir Ihnen ein paar Fakten über die Marguerite Friedlaender Gesamtschule in Halle Saale, die sowohl kurz zusammengefasst als auch informativ und anreizend sind. Viel Spaß 🙂
Wussten Sie das unsere Schule erst vor ein paar Jahren gegründet wurde, nämlich im Sommer 2015. Die Gründer unserer noch recht jungen Schule sind 6 Lehrer (Fr. Klaus, Fr. Schramm , Fr. Günther, Fr. Thiele, Fr. Dahl ,Fr. Ryl ).Einige von ihnen sind immer noch an der MFG. Seitdem wächst die Marguerite Friedleander Gesamtschule immer weiter, obwohl es am Anfang nur 4 Klassen und 100 Schüler gab. Jedes Jahr kommt ein Jahrgang hinzu bis es schließlich eine vollständige Schule bis zur gymnasialen Oberstufe ist. Aktuell gibt es 11 Jahrgänge. Insgesamt soll es am Ende 13 Klassen geben. Im Jahr 2021 gab es die ersten Abschlussklassen der MFG. Darauf sind wir sehr stolz.
Kommen wir jetzt zu unserem System. Wir haben das System, dass sich IGS, also integrierte Gesamtschule, nennt. Das bedeutet, dass wir sowohl Schüler mit Gymnasial- und Sekundarschulempfehlung aufnehmen, die dann gleichberechtigt in einem Klassenverband lernen. Hier kann man daher verschiedene Schulabschlüsse machen, wie zum Beispiel Abitur, Realschulabschluss und Hauptschulabschluss. Wir bieten auch einige Angebote für Schüler an. Darunter sind Kanulager, Skilager und zahlreiche Arbeitsgemeinschaften. Zudem findet jährlich das Sportfest in der Brandbergehalle statt und das Projekt „Weihnachten im Schuhkarton“. Unsere Schule hat einige Kooperationen zum Beispiel unsere Partnerschule in Addis Abeba. Unsere Stunden finden meistens in Blöcken statt, das heißt, dass wir nicht 45 Minuten am Stück Unterricht haben, sondern 90 Minuten. Dadurch wird die Fächerzahl pro Tag reduziert und wir müssen nicht so viel tragen. Noch ein Vorteil ist, dass unsere Mittagspause eine
Stunde dauert und wir deshalb genügend Zeit haben, um zu essen und uns frei auf dem Schulhof bewegen können.


Vielleicht sagt euch der Name Marguerite Friedländer erst mal nichts. Vor einigen Jahren hieß unsere Schule eigentlich auch noch IGS 2. Dann änderte sich der Name. Doch wer war Marguerite Friedländer eigentlich. Und was hat sie für eine Verbindung zu Halle? Ihre Eltern waren halb französisch halb englisch und sie ist am 11.Oktober 1896 geboren. Außerdem fertigte sie die ,,Hallesche Form“ für Halle an, sie war nämlich Keramikerin. Marguerite Friedleander studierte am Bauhaus und sie fertigte verschiedene Sachen für Halle an. Zum Beispiel: die Vasen Serie Halle und das Speiseservice.

2 Kommentare zu „Alles über die MFG“

  1. Vielen Dank für den interessanten und lehrreichen Text. Was mich noch interessieren würde: Was verbindet Euch Schüler mit der Namensgeberin Eurer Schule? Gibt es einen Keramikkurs? Legt die Schule besonderen Wert auf künstlerische Begabungen? Antworten darauf hätten den Text für mich „rund“ gemacht.

  2. Vielen Dank für den interessanten und lehrreichen Text. Was mich noch interessieren würde: Was verbindet Euch Schüler mit der Namensgeberin Eurer Schule? Gibt es einen Keramikkurs? Legt die Schule besonderen Wert auf künstlerische Begabungen? Antworten darauf hätten den Text für mich „rund“ gemacht.

Kommentar verfassen