Die Crackys berichten über die Pogromnacht

Im Lokalteil der MZ des 9. Novembers wurde über einen wertvollen Gegenstand der halleschen Synagoge berichtet. Und zwar über den Chanukka -Leuchter, denn er wurde in der Nacht vom 9.-10. November 1938 von Nationalsozialnisten entwendet, und die Synagoge abgebrannt, so wie viele andere… 2001 tauchte er in einem Auktionskatalog auf, darauf hin hat der Sammlungsleiter des Stadtmuseums und die Stellv. Direktorin des Stadtmuseums mit dem Auktionshaus eine Einigung erzielt. Seit 2002 steht er wieder in der Halleschen Synagoge.

Wir haben so ein ähnlichen Artikel in der Kinderzeitung entdeckt und fanden ihn bei weitem besser, dort wurde mehr auf die Pogromnacht eingegangen und erläutert, warum sie so heißt und was passiert ist.

Wir haben uns für diese Artikel entschieden , weil es ein wichtiges geschichtliches Ereignis ist und es gut geklärt wurde ,sowie auch der Gedenktag näher gebracht wurde.

Klasse 9a, Sekundarschule Landsberg

2 Kommentare zu „Die Crackys berichten über die Pogromnacht“

Kommentar verfassen