3,2 kg Informationen und Wissen

Bild: A. Bieda

Vier Wochen lang die Zeitung lesen. Das bedeutet sich durch insgesamt 3,2kg Zeitung zu wühlen, dabei schwarze Fingerkuppen zu bekommen und die dann manchmal doch zu kleinen Tische zu verfluchen.

Jeden Tag aufs Neue wurde das aktuelle Tagesgeschehen überflogen und ansatzweise gelesen. Immer wieder wurde der Lokalteil auf der Suche nach bekannten Orten untersucht. Wichtige Informationen knapp auf den Punkt gebracht, gab es auch im Kinderteil.

Nach vier Wochen, in denen täglich wiederholt wurden, wo steht was, konnte man gezielt die Zeitung aufschlagen, um z.B. den Lokalteil zu finden. Es wurde auch gelernt, dass die MZ nicht jeden Tag dieselben Informationen enthält. Wenn man also eine Wohnung sucht, so ist es am besten, wenn man sich am Wochenende eine MZ kauft.

Jeden Tag hieß es, die Inhalte (mit Bildern) den entsprechenden Teilen zuzuordnen. Alle waren froh, als ein Ende in Sicht war. Der erste Tag ohne Zeitung war dann doch ungewohnt, schließlich hat man über Wochen den Schultag  mit der Zeitung begonnen.

12a – Förderschule Heinrich Kielhorn

1 Kommentar zu „3,2 kg Informationen und Wissen“

  1. Lutz Würbach

    Liebe Schüler, wenn nach dem Projekt gefühlt etwas fehlt, nämlich die Zeitung, war es nicht umsonst. Wie das Foto zeigt, habt Ihr ja auch eine Menge während des Projektes gelernt. Ich hoffe nur, es hat auch Spaß gemacht.

Kommentar verfassen