Homeschooling oder Präsenzunterricht?

Von Arvid

Die Verschärfungen des November lassen einen erneuten Lockdown der Schulen befürchten, und damit verbunden: Homeschooling. Das Lernen von Zuhause aus mit einem Computer als zusätzliches Lernmittel. Ganz abgesehen von der Eindämmung von Corona klingen kein Schulweg, Selbsteinteilung der Arbeit und später aufstehen gar nicht schlecht. Allerdings: Laut einer Befragung einer der 8. Klassen des Georg-Cantor Gymnasiums könnten sich rund 80% der Befragten im Präsenzunterricht besser konzentrieren, außerdem seien direkte Rückfragen an den Lehrer sehr wichtig, welche durch Homeschooling nicht möglich sind. Um dieses Problem zu beheben wurde die Einführung regelmäßiger Videokonferenzen vorgeschlagen. Ein Schüler sagte, dass in einem erneuten Lockdown die Organisation leichter wäre als im Frühjahr, da man sich schon mit den Schwierigkeiten z.B. beim Einscannen von Aufgaben auskenne.

Kommentar verfassen