Roitzscher feiern Jubiläum

Der SV Roitzsch 1920 feiert sein 100-jähriges Jubiläum.

Der im Jahre 1920 gegründete Dorfverein schaut auf die letzten Jahre zurück: Von den ersten Aufstiegen, den Namensänderungen bis hin zu den Erfolgen, die in den letzten 100 Jahren gefeiert wurden. In den frühen Jahren, wo sie damals noch unter dem Namen „SG Roitzsch“ spielten, gelang der erste Aufstieg in der Spielzeit 1925/26 in die erstklassige „Gauliga Mulde“, jedoch konnten sie die Klasse nicht halten und stiegen ab. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Leben im Osten von der Sowjetischen Besatzungszone bestimmt. Alle Vereine wurden aufgelöst, doch in Roitzsch entstand eine lose organisierte Sportgemeinschaft (SG). Diese beteiligte sich in der Saison 1948/49 in der erstmals ausgetragenen Fußball-Landesklasse Sachsen-Anhalt. In der in 2 Staffeln mit je 20 Mannschaften eingeteilten Liga wurde sie in der Südstaffel Neunter, was nicht zum Klassenerhalt ausreichte. Sie stiegen in die Bezirksliga ab. Durch die Gründung der Fußball-Ostzonenliga (später DDR-Oberliga) war sie nur noch drittklassig, 1950 nur noch viertklassig, wo sie als „SG Freiheit“ antrat und in eine Betriebssportgemeinschaft umgewandelt wurde. Sie war bekannt unter dem Namen „BSG Aktivist Roitzsch“. 1960 erfolgte die Gründung einer Handballmannschaft. Die Fußballmannschaft der BSG hatte viele Höhen und Tiefen, von Aufstiegen bis hin zu den Abstiegen. Am Ende des DDR-Spielbetriebs verschwanden sie in der Kreisligaebene. 1990 gab es eine neue Namensänderung. Sie trugen jetzt Spiele unter dem Namen „SV Roitzsch 1920“ aus, der bis heute geblieben ist. Es entstanden neue Sportarten, u.a. Kegeln, Volleyball, aber auch Zumba. Der Handball konnte aber nach der BSG-Zeit nicht fortgesetzt werden. Ihre Trikotfarben sind statt schwarz-gelb, die sie in der BSG-Zeit hatten, jetzt blau-weiß. Die Kegler spielen heute in der Landesklasse Sachsen-Anhalt, wo sie jede Saison als Aufstiegsfavouriten gelten, jedoch gelingt der Aufstieg nicht. Doch im Fußball blieb der Erfolg bis 2013 aus. In der Saison 2013/2014 stiegen die Roitzscher aus der Kreisoberliga in die Landesklasse auf, wo sie sich in der Folgesaison nicht festigen konnten. Der SV Roitzsch feiert sein 100-jähriges Jubiläum vom 19.06.2020 bis 21.06.2020, wo u.a. die 1. Mannschaft der Männer gegen die Best-of-Kreisoberligaspieler spielen. Eröffnet wird das Festwochenende mit einem Altherrenturnier. Am Samstagabend gibt es ein Public Viewing für das EM-Spiel Deutschland gegen Portugal. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der SV Roitzsch lädt sie herzlich ein.  

Tim Bercha

das aktuelle Wappen von SV Roitzsch

1 Kommentar zu „Roitzscher feiern Jubiläum“

  1. Lieber Tim, das ist ja mal eine Fleißarbeit. Vielen Dank dafür. Einen sprachlichen Hinweis habe ich aber: Es gibt kein 100-jähriges Juliläum. Denn nicht das Jubiläum wird 100 Jahre alt. Vielmehr ist der 100. Grundungstag des Sportvereins das Jubiläum. Ich weiß, das steht auch oft genug falsch in der Zeitung oder wird im Radio bzw. Fernsehen falsch verwendet – aber dadurch wird es sprachlich auch nicht besser.

Kommentar verfassen