Herr Fuchs ist zurück

Alle Jahre wieder kommt das Christuskind.“ So beginnt auch dieses Jahr die wunderbare Weihnachtsrevue!

Das Steintor-Varieté in Halle ist mit 151 Jahren eines der ältesten Varietétheater Deutschlands. Dieses Jahr, wie schon seit 28 Jahren, wird es wieder eine Weihnachtsrevue geben, mit dem Titel: Herr Fuchs und der Weihnachtsdrache.

Das Varieté bietet unterschiedlichste Programme und Veranstaltungen an, unter anderem die berühmte Weihnachtsrevue, welche jedes Jahr eine neue spannende Weihnachtsgeschichte über Herrn Fuchs und seine Abenteuer erzählt. Nach einem Jahr Vorbereitung und Spaß kommt ein wunderbares Endergebnis für das Publikum aller Altersgruppen heraus.

Jedes Jahr beteiligen sich mehrere hundert Tänzer/innen von 3-18 Jahren. Diese Tänzer/innen sind in unterschiedliche Altersgruppen aufgeteilt. Von jeder Altersgruppe gibt es meistens drei Gruppen und diese werden dann in A, B, C manchmal sogar D aufgeteilt. Diese Gruppen werden somit auf 40 Vorstellungen gerecht aufgeteilt. In der Weihnachtsrevue wird nicht nur getanzt, sondern auch gesungen und geschauspielert. Die Lieder werden jedes Jahr von Tänzern und erwachsenen Schauspielern gesungen und aufgenommen. Herr Fuchs ist schon Jahrzehnte bei der Revue dabei und schreibt jedes Jahr seinen eigenen kleinen Reim mit politischen Witzen für Erwachsene und für die Kinder erzählt er Lügen und ermutigt das Publikum zu einem Ja-Nein-Kampf, welchen er meistens verliert. Trotz seines Alters ist Darsteller Helmut Rosenkranz jedes Jahr aktiv dabei und macht die Weihnachtswelt mit seinen Streichen unsicher. Nachdem Watschel, Lumpi und Rudi die Weihnachtswelt gerettet haben, folgt ein herzerwärmendes Finale mit allen Tänzern, Schauspielern, Regisseuren und Kostümschneiderinnen auf der Bühne.

Auch in diesem Jahr wird auf diese wunderbare Weise am 22. November 2019 die Weihnachtszeit eingeläutet.

Anahita Wirth, Klasse 8/2, NsG Halle

1 Kommentar zu „Herr Fuchs ist zurück“

  1. Liebe Anahita, vielen Dank für Deinen Text. Er macht neugierig auf die Weihnachtsgeschichte im Steintor. Ein Tipp von mir: Dein Text geht sehr in die Breite, es werden viele Dinge angerissen – die Geschichte des Varietés zum Beispiel. Besser ist es aber, sich auf weniger zu konzentrieren und dafür mehr in die Tiefe zu gehen. Inhalt der Geschichte, Darsteller, Fuchs – worauf Du Dich dann konzentrierst, ist Dir überlassen.

Kommentar verfassen