Klasse 2.0 – auch klasse in der Schule!

Wir haben vor zwei Wochen angefangen, uns mit der Mitteldeutschen Zeitung im Rahmen eines Projektes der MZ zu beschäftigen. Wir haben im Fokus eine neue Textart behandelt, den Bericht. Viele von den Berichten wurden in einen Blog hochgeladen, was ich sehr gut fand, weil es sich direkt nach dem Schreiben andere Personen anschauen konnten. Der große Nachteil an dem ganzen war natürlich das Schreiben. Wir haben jede Deutsch Stunde 1-2 Blätter vollgeschrieben. Allerdings war ein schöner, positiver Faktor, dass wir viel Zeitung gelesen haben und uns daraus auch selbst Themen, die uns interessieren heraussuchen konnten. Am besten fanden wir, glaube ich, alle die Gruppenarbeit. Es war sehr entspannt, weil man sich selbst in eine Gruppe einfinden konnte, die die gleichen Interessen vertritt. Am Ende war es ein interessantes Projekt und auf jeden Fall besser als der normale Unterricht. Im Endeffekt fand ich das Projekt auch sehr gut.

Leon Hofmann (Seelandschule in Nachterstedt)

1 Kommentar zu „Klasse 2.0 – auch klasse in der Schule!“

Kommentar verfassen