Jugend trainiert für Olympia

Die Besten der Besten

Beim diesjährigen Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Tischtennis wurde das Land Sachsen-Anhalt in der WK3 (Wettkampfklasse) sowie bei den Mädchen vom Geschwister-Scholl-Gymnasium Sangerhausen vertreten. Die beiden Mannschaften konnten sich vorher im Kreisfinale, im Regionalfinale und im Landesfinale durchsetzen, um sich für das Bundesfinale, welches vom 07.05 – 11.05. in Berlin stattfand zu qualifizieren. Die Jungen fuhren mit 7 Spielern und die Mädchen mit 6 Spielerinnen im Zug nach Berlin.

Während des Turniers konnten beide Mannschaften zeigen, wie gut sie sind und haben die Vorrunde überstehen können. Am zweiten Wettkampftag lief es dann nicht so gut, aber am Ende reichte es für beide Gruppen für einen guten 8. Platz. Natürlich war es für alle Beteiligten ein schönes Erlebnis und die Woche wird auf jeden Fall in Erinnerungen bleiben. Nächstes Jahr wird sich dann zeigen, ob sie immer noch so gut spielen können.

Marian Markl

Klasse 8A, Geschwister-Scholl-Gymnasium Sangerhausen

1 Kommentar zu „Jugend trainiert für Olympia“

  1. Lutz Würbach

    Lieber Marian, erst einmal Glückwunsch zu Eurer Leistung. Zum Text: Er ist verkehrt herum aufgebaut. Die Nachricht ist, dass beide Gruppen den 8. Platz belegt haben. Das gehört an den Anfang. Danach kann der Text den Weg dahin beschreiben über die einzelnen Qualifizierungsrunden.

Kommentar verfassen