Deutschrap – Die beliebteste Musikrichtung der Jugendlichen?

Immer mehr Jugendliche hören Deutschrap aber auch „Hate“ ist nicht auszuschließen. Was den meisten an der Musik gefällt, sind gute Beats und Texte. Bei den meisten Liedern werden Alltagsprobleme sowie Gefühle angesprochen. Doch es gibt auch Texte, die Schimpfwörter beinhalten und in denen über Drogen gerappt wird. Viele Eltern sind davon nicht begeistert, da sie befürchten, dass ihre Kinder diesen Schritten nachgehen und auch Drogen nehmen wollen, weil sie denken, dass dadurch ihre Probleme gelöst werden. Die Jugendlichen sehen das aber anders: Die Musik kann ihren Gefühlen Ausdruck verleihen und sie können mehr Selbstbewusstsein gewinnen. Nur, weil sie diese Musikrichtung bevorzugen, bedeutet es nicht, dass sie dies wirklich nachmachen und wirklich Drogen nehmen werden.

Unser Fazit ist, dass Deutschrap hören nicht schlimm ist, da jeder Jugendliche das hören sollte, was er persönlich bevorzugt. Die Sorgen von den Eltern meistens völlig unbegründet.

von Laura Hoffmann und Taida Mahmutivoc, 8. Klasse Martin-Luther-Gymnasium, Eisleben

1 Kommentar zu „Deutschrap – Die beliebteste Musikrichtung der Jugendlichen?“

  1. Lutz Würbach

    Ich finde Deutschrap auch nicht schlimm, auch wenn ich einen anderen Musikgeschmack habe. Nur solltet Ihre nicht alle Titel/Texte/Rapper über einen Kamm scheren. Einige Texte sind tatsächlich so, dass sie nicht gespielt werden sollten. Aber das ist eine Diskussion, die sich nicht mit drei Sätzen führen lässt.

Kommentar verfassen