Mein Hobby Hundesport

Von Sara Feistauer am 14.03.2019 20:39:21+02:00
Allgemein

Viele Jugendliche haben heutzutage keine Hobbys mehr, dabei gibt es eine vielfältige Auswahl. Ein Beispiel dafür ist der Hundesport.

Die meisten Jugendlichen wissen gar nicht, dass man mit Hunden verschiedene Sportarten machen kann. Dabei ist Hundesport sehr vielfältig.

Ich mit meiner elfjährigen Schäferhündin Bess vom Herrenhaus Werder.

 

Ich habe den Vereinsvorsitzenden Uwe Lehmann des Hundesportvereins in Radegast interviewt.

Wie oft wird trainiert, wie lange & wann?

Es wird zweimal die Woche nach Absprache im Verein trainiert. Dabei wird dem Hund immer nur Stück für Stück etwas beigebracht. Bis ein Hund komplett ausgebildet ist dauert es ungefähr 3 Jahre. Allerdings lernt der Hund sein Leben lang weiter.

Wie viele Vereinsmitglieder gibt es?

Im Hundesportverein (HSV) Radegast sind 4 Frauen und 8 Männer zwischen 15 und 67 Jahren vertreten.

Durchschnittsalter?

Das Durchschnittsalter im Radegaster Verein liegt bei 50 Jahren.

Muss man etwas Besonderes beachten, wenn man hier trainieren möchte?

Man sollte auf jeden Fall Spaß und die Freude am Tier mitbringen. Außerdem ist der Tierschutz zu beachten und das Tier als auch Mensch gesund sind.

Wie läuft das Training ab?

Der Trainingsablauf ist von Mensch-Hund-Team zu Mensch-Hund-Team individuell. Jeder übt das, was nicht richtig klappt, oder auch einfach nur das, wozu er Lust hat. Die anderen Vereinsmitglieder unterstützen den Hundeführer mit Rat und Tat.

Muss man eine spezielle Kleidung oder Schutzausrüstung tragen?

Man sollte wetterfeste Kleidung anziehen. Eine Schutzausrüstung muss man allerdings als Hundeführer nicht tragen, nur wenn man ein Schutzdiensthelfer ist. Diese Sachen sind im Vereinsheim vorhanden.

Ich mit meinem vierjährigen Schäferhundrüden Max vom Schäferidyll bei einer Bringeübung.

Wie lange gibt es den Hundesportverein Radegast schon?                                                                        

Der HSV Radegast existiert bereits seit 1995.

Was ist für dich das Besondere am Hundesport?

Für mich ist das Besondere am Hundesport der Deutsche Schäferhund, seine elegante Ausstrahlung, sowie das Zusammenspiel von Mensch und Hund.

Was hat dich dazu gebracht, Hundesport zu betreiben?

Das lebenslange Zusammenleben mit Hunden.

Wie lange bist du jetzt schon Mitglied?

Ich mache seit 1982 Hundesport und bin seit Vereinsgründung Mitglied im HSV Radegast.

Was ist an dieser Sportart so besonders?

Ich finde das Zusammenspiel zwischen Mensch und Tier so besonders.

Braucht man bestimmte Voraussetzungen für den Hundesport?

Die Liebe zum Tier ist zwar die einzige, aber auch die wichtigste Voraussetzung.

 

Ein Beitrag von Sara Feistauer

Klasse 9a, Ludwigsgymnasium Köthen

1 Kommentar to Mein Hobby Hundesport

  • Liebe Sara, Du hast einen guten Text geschrieben. Er ist aber noch ein wenig ausbaufähig. Manche Fragen doppeln sich – zum Beispiel: Was ist für Dich das Besondere am Hundesport? Was ist an dieser Sportart besonders? Die Fragen sollten präzieser gestellt werden. Da Du selbst noch Schülerin bist, hätte ich die Frage erwartet, wie alt man für den Hundesport mindestens sein sollte. Und ob sich jeder Hund bzw. jede Rasse dafür eignet.

Schreibe einen Kommentar