Was passiert nach meinem Schulabschluss?

Diese Frage, stellen sich viele Schüler während ihrer intensivsten Schuljahre. Bei der Suche nach der Antwort auf diese Frage setzen sich die Meisten schon am Anfang zu sehr unter Druck. Dabei kennen sie gar nicht alle Möglichkeiten, die ihnen zur Verfügung stehen. Als gute Informationsquelle diente die Berufsmesse im Köthener Ludwigsgymnasium, welche am 7. Februar 2019 stattfand.

Studium

Die bekannteste Studienform, ist die „Normale“, in der man in den ersten Semestern in seinen Vorlesungen sitzt und das Theoretische erlernt. Der zweite Semesterteil ist dann der praktische Teil, in dem du die verschiedensten Fachrichtungen hautnah miterlebst und teilweise auch ausübst.

Eine weitere Form ist das Dualstudium, in dem man Studium und Ausbildung gleichzeitig absolviert. Hierbei sollte man sich aber im Klaren sein, dass dies nicht in jeder Fachrichtung möglich ist.

Außerdem gibt es auch die Möglichkeit, von zu Hause aus zu studieren. Dies nennt man Fernstudium. Bei dieser Studienart nimmt man an keinen Hochschulaktivitäten und Vorlesungen aktiv teil. Solch ein Studium wird meist nebenberuflich oder online erarbeitet.

Man kann sich für ein Studium an einer Universität oder an einer Hochschule einschreiben. Der Unterschied besteht laut Jil Schwarze und Tamina Brinkmann (Studentinnen der Hochschule Anhalt) darin, dass das Studium an einer Hochschule eher angewandt ist, während es an einer Uni theoretischer abläuft. Der Unterricht an einer Hochschule wird meist in Gruppen von rund 50 Personen eingeteilt und man bekommt einen festen Stundenplan vorgegeben. An einer Uni ist die Personenanzahl in einer Gruppe zwar variabel, geht aber meist in einen dreistelligen Bereich. Außerdem muss man sich dort seine Module selber zusammenstellen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist auch noch, dass man seinen Doktorabschluss nur in Kooperation mit einer Uni machen kann.

Und ohne Abi?

Wenn man sich dazu entscheidet, sein Berufsleben ohne Abitur anzutreten, dann hat man ebenso gute Chancen.

Die wohl bekannteste Form ist die Ausbildung. Dabei bewirbt man sich in einem Betrieb und geht dann dort in die Lehre. Nebenbei muss man aber auch eine geeignete Berufsschule besuchen.

Ebenfalls sehr beliebt, ist das Auslandsjahr, bei dem viele verschiedene Programme angeboten werden, wie z.B. Work and Travel oder Au Pair. Work and Travel beschreibt das Reisen durch sein Wunschland und dem ausüben eines Aushilfejobs. Als Au Pair ist die Möglichkeit, Länder zu entdecken, ebenfalls gegeben. Jedoch hat man hier einen festen Wohnsitz in einer Gastfamilie und die Anstellung meist als Kinderbetreuer.

 

Leda und Maria

Ludwigsgymnasium Köthen, 9A

1 Kommentar zu „Was passiert nach meinem Schulabschluss?“

Kommentar verfassen