Singen, lernen, wachsen – ein Besuch im Landesgymnasium für Musik Wernigerode

„Gemeinsam singen, gemeinsam lernen, gemeinsam wachsen“ – so wirbt ein Flyer des Landesgymnasiums für Musik Wernigerode um neue Schüler und macht neugierig. Zum Tag der offenen Tür am 29. Januar 2018 konnte man sich davon ein genaues Bild machen. In freundlicher Atmosphäre gaben Schüler und Lehrer des Gymnasiums Auskunft über das Lernen und Zusammenleben und zeigten den Besuchern sehr offen und ausführlich die Gebäude der Schule und des Internats. Im Vordergrund des über zwei Schul- und drei Internatsgebäude verfügenden Gymnasiums steht natürlich die Musik. Dabei bildet die vokale Ausbildung der Schüler den Schwerpunkt, praktiziert im Chorgesang. Neben dem Fach Stimmbildung, in dem die Schüler die Wege der Beherrschung und Pflege der eigenen Stimme kennen und nutzen lernen, ist auch Klavierunterricht für Schüler ab dem 7. Schuljahrgang verpflichtendes und kostenfreies Unterrichtsfach.

Chorarbeit bestimmt fast täglich den Stundenplan der Schule, auch an den Nachmittagen. Je nach Jahrgang gibt es den Kinderchor (Jahrgang 5, 6), den Mädchenchor (Jahrgang 7, 8) und ab Klasse 9 den gemischten Rundfunk-Jugendchor Wernigerode. Auch an den Wochenenden gibt es gelegentlich Proben sowie dreimal im Jahr ein Chorpraktikum, für welches sogar die erste Sommerferienwoche genutzt wird. Ihr Können zeigen die Chormitglieder bei zahlreichen Konzerten in der Region, bundesweit und sogar im Ausland. Man kann erahnen, dass der zeitliche Aufwand durch die musikalische Spezialausbildung enorm ist. Deshalb wird der Umfang der Hausaufgaben in allen anderen Fächern, die die Schüler genau wie an jedem anderen Regelgymnasium haben, auf die außerunterrichtlichen Aktivitäten der Klassen abgestimmt.

Interessiert man sich für eine Aufnahme am Musikgymnasium Wernigerode, wird man nach dem schriftlichen Antrag zu einer Eignungsprüfung eingeladen. Talent und Freude am Gesang, Wissen in der Notenlehre, Instrumentalkenntnisse sowie ein guter Notendurchschnitt, vor allem in Musik, sind Voraussetzungen, diesen Test erfolgreich zu absolvieren. Der Einstieg kann in allen Jahrgangsstufen (spätestens im 10. Schuljahrgang) erfolgen. Die Entscheidung für das Musikgymnasium ist eine sehr bedeutende, nicht nur für den Schüler, sondern auch für die ganze Familie. Immerhin heißt es dann: Sonntag Koffer packen, Anreise nach Wernigerode und Internatsleben bis Freitag. Der 13jährige Schüler Hannes, beim Internatsrundgang dazu befragt, sagte: „Am Anfang war es etwas schwer, auf einmal nicht mehr bei der Familie zu sein. Aber da es hier schön ist, die Woche schnell vergeht und ich dadurch sehr selbstständig geworden bin, empfinde ich es jetzt als sehr toll, hier zu sein.“

Luca Schorkopf, MLG Eisleben

1 Kommentar zu „Singen, lernen, wachsen – ein Besuch im Landesgymnasium für Musik Wernigerode“

Kommentar verfassen