Sachsen-Anhalt, das Land der Windräder?

Sie rotieren fast überall, doch wie viele sind es eigentlich und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Deutschland ist in der Energiewende und deshalb setzt auch Sachsen-Anhalt auf erneuerbare Energien und das sind immerhin schon 40 Prozent des Bruttostromverbrauches. Doch von der erneuerbaren Energie in Sachsen-Anhalt sind 70 Prozent aus Windkraft. Mit ca. 3.000 Windrädern und mit einer Nennleistung von 5.118 MW ist Sachsen-Anhalt auf Platz fünf im Deutschland weiten Vergleich, hinter u. a. Niedersachsen und Brandenburg.  Damit ich weitere Information bekomme, frage ich den Landwirt Franz Engelke, der öfter mit Windrädern zu tun hat.

Was ist Ihre Meinung zu Windkraft?

Ich finde, dass die Windenergie eine gute Sache ist, weil es eine sehr umweltfreundliche Energie aus einer regenerativen Energiequelle ist. Aber es gibt Schwankungen, denn Energie wird nur produziert, wenn Wind weht, wenn kein Wind weht, gibt es auch keinen Strom. Also ist es keine zuverlässige Stromquelle. Zudem lassen sich die Rotorblätter sehr schwer recyceln und deshalb könnten sie in der Zukunft zu einem Problem werden.

Wie halten Sie vom Repowering, dem Austausch von alten gegen neue Windkraftanlagen?

Das ist nach meiner Meinung sehr gut, denn so können die alten leistungsschwachen gegen moderne leistungsstarke Windräder ausgetauscht werden. Somit hat man weniger Windräder, aber dieselbe Leistung.

Windräder gefährden Tierarten wie Fledermäuse oder Rotmilane, was meinen Sie dazu?

Es ist natürlich schlimm, dass diese seltenen Tierarten von den Windkraftanlagen beeinträchtigt werden. Aber dafür sind sie insgesamt nicht so schädlich für die Umwelt wie zum Beispiel ein Kohlekraftwerk und da ist meine persönliche Meinung doch eher, dass man dieses Opfer bringen muss, denn es gibt doch auch Schutzmaßnahmen.

Also ist Sachsen-Anhalt eines der Bundesländer, die Vorreiter in der Energiewende sind. Obwohl Windenergie eine umweltfreundliche Energiequelle ist, gibt es dennoch Probleme wie den Artenschutz oder das Recycling, die gelöst werden müssen.

Schülerreporter Martin Engelke, MLG Eisleben

 

1 Kommentar zu „Sachsen-Anhalt, das Land der Windräder?“

  1. Lutz Würbach

    Lieber Martin, Du hast Dir viel Mühe gegeben. Aber was ist das Thema? Willst Du den Sinn von Windrädern hinterfragen? Willst Du das Thema Ausbau der erneuerbaren Energie bearbeiten? Wie auch immer, dazu musst Du schon einen Fachmann befragen. Der Landwirt ist kein Energie-Fachmann. Er hat zwar eine Meinung zum Thema, aber die habe ich auch. So kommst Du nicht zu Fakten.

Kommentar verfassen