„Bewegung ist gut, Turnen ist besser“

Die diesjährigen Schülermeisterschaft im Gerätturnen

Am Freitag, den 06.April, fanden die Schülermeisterschaften im Gerätturnen statt. Das „Wilhelm und Alexander von Humboldt Gymnasium“ trägt jährlich diesen Wettkampf aus. Hier wird unter Vereinsturner und Schulturner unterschieden. Je nach Platzierung gibt es verschiedene Punkte: der 1. Platz bekommt 3 Punkte für seine Schule, der 2. Platz bekommt 2 Punkte und der 3. Platz holt einen Punkt in seine  Mannschaft. Die Schulturner zeigen ihr Können am Sprung und am Boden. Vereinsturner müssen zudem am Barren und Vereinsturnerinnen am Balken eine Übung präsentieren. In diesem Wettkampf ist die Schwierigkeit der Elemente nicht Ausschlag gebend, es kommt hier auf die exakte Ausführung an. Bei der Auswertung wird nach Klassenstufe und Geschlecht unterschieden. Außerdem gibt es eine Einzel- und eine Mannschaftswertung. Es werden in der Einzelwertung für Platz 1, 2 und 3 Medaillen verliehen und die besten drei Schulen bekommen einen Wanderpokal.

Dieser Gerätturnwettkampf ist der Einzige in unserem Landkreis, der erhalten geblieben ist und nicht von Vereinen organisiert wird. Fred Bittner, Trainer der GS in Ahlsdorf, meint, dass Bewegung gut sei, Turnen aber besser. Er sagt auch: „Der Wettkampf regt die Sportlehrer an, ein besonderes Augenmerk auf das Turnen zu legen.“

Das Hettstedter Gymnasium stellt hauptsächlich Schüler und Lehrer als Kampfrichter auf, jedoch freut man sich über Helfer von den Vereinen. Selbst für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Am Vormittag gingen die Grundschüler an den Start. Es beteiligten sich 7 Schulen aus unserem Landkreis. Hier gewann die Grundschule Welbsleben. Die Grundschule aus Großörner konnte den zweiten Platz ergattern und dritte wurde die Grundschule „Am Markt“ aus Hettstedt.

Nach dem Wettkampf der Kleinen mussten die großen Schüler aus den weiterführenden Schulen beweisen, was sie konnten. Es turnten die Anne-Frank-Sekundarschule, das Wilhelm und Alexander von Humboldt-Gymnasium, beide aus Hettstedt, und das Martin-Luther-Gymnasium aus Eisleben gegeneinander. Das MLG erreichte durch schwache Teilnehmerzahl nur Platz 3 und die Anne-Frank-Sekundarschule konnte sich gegen das Humboldt-Gymnasium auch nicht durchsetzen.

Die Meisterschaften waren auch dieses Jahr eine rundum gelungene Veranstaltung.

Schülerreporterin Irene Bittner, 8/1 des MLG Eisleben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1 Kommentar zu „„Bewegung ist gut, Turnen ist besser““

  1. Lutz Würbach

    Liebe Irene, vielen Dank für Text und Foto. Der Text enthält eine Menge Informationen – nur die sind nicht in der richtig Reihenfolge aufgeführt. Das heißt, der Aufbau Deines Textes ist nicht optimal. Das wichtigste gehört an den Anfang.Dass die Turnmeisterschaften stattgefunden haben, ist nicht die Hauptnachricht, aber vielleicht die Aussage, wer gewonnen hat.

Kommentar verfassen