Videospiele – sinnvoll oder sinnlos?

Egal ob Ego-Shooter oder Rollenspiel, Videospiele beanspruchen viel Zeit. Bei dem eben genannten Ego-Shooter geht es meist darum die meisten Gegner zu eliminieren. Hingegen das Rollenspiel auch ohne Gewalt funktioniert (wenn auch selten).
Oft locken Videospiele mit einem kostenlosen Download. Die Tücke dabei ist, dass das Spiel ab einem bestimmten Punkt sagt, dass der Rest käuflich erwerbbar ist. Andere hingegen verkaufen Währungen (nur für das Spiel konzipiert) um Geld einzunehmen.
Um die Frage (Videospiele-sinnvoll oder sinnlos) zu beantworten, Videospiele sind sinnlos, da da man sich sehr viel Zeit nehmen muss und wenn man ein Spiel beendet hat, hat man nichts erreicht, zumindest ist die Errungenschaft nicht real.
„Aber warum verbringt man dann so viel Zeit an der Konsole/PC?“
Diese Frage stellen sich viele Eltern.
Diese Frage ist leicht zu beantworten, da Videospiele vielen Leuten helfen mal durch zu atmen oder Frust abzulassen, nicht selten mit brutalen bzw. gehaltvollen Spielen.
Ich persönlich kann vom mir nicht behaupten, dass ich selbst keine Videospiele spiele oder sie nicht mag, da ich gerne mal nach einem stressigen oder langen Tag die Konsole einschalte.
Der Favorit in unserer Klasse sind die Rollenspiele, auf Platz zwei die Abenteuerspiele und auf dem dritten Platz die Actionspiele.
Jedoch muss diese Entscheidung jeder für sich treffen (bezüglich auf die Art des Spiels).

– Jakob Frey

1 Kommentar zu „Videospiele – sinnvoll oder sinnlos?“

  1. Lutz Würbach

    Lieber Jakob, das ist ein interessantes Thema. Es bleibt im Text lange Zeit unklar, wie Du die eingangs gestellte Frage beantworten wirst. Letztlich gibt es kein Richtig und kein Falsch. Jeder muss für sich entscheiden, wie lange es sich den Videospielen zuwendet. Bei der Rechtschreibung ist das etwas anders, da gibt es Regeln, auch Kommaregeln – falls Du den Hinweis verstehst …

Kommentar verfassen