Monthly Archives: Dezember 2017

Starkes Team

Von Lutz Würbach am 18.12.2017 16:25:34+02:00
Allgemein / 1 Kommentar

Wir sind die Klasse 8a der Förderschule für Körperbehinderte in Halle/Saale.

Okay, der eine oder andere von uns hat zwar körperliche Einschränkungen, trotzdem sind wir ganz normale Schüler.

Unsere Klasse ist ein starkes Team. Wir halten immer zusammen, egal was kommt und es stört auch nicht, dass jeder seine kleinen “Macken“ besitzt.

 

Landesbildungszentrum

Foto: Kerstin Schmidt

Rasende Duelle auf zwei Rädern

Von Lutz Würbach am 18.12.2017 16:18:28+02:00
Allgemein / 6 Kommentare

Rasende Duelle auf zwei Rädern

Bikepolo-Turnier auf der Leipziger Messe am 24.-26. November!

Von Levin Abel und Julius Nolte

„3… 2… 1… Polo!“ ruft der „Ref“ (Schiedsrichter) vom Spielfeldrand, be-vor sich die Spieler/-innen beim „Joust“ (Sprint zum Ball) duellieren. Mit vollem Tempo fahren die „Cracks“ (ein Spieler von dreien jeder Mannschaft) aufeinander zu bzw. Richtung Ball, der auf dem Mittelpunkt des Courts liegt. So beginnt die erste 25-minütige Halbzeit. Es geht gleich von Anfang an krachend zur Sache, das reißt auch die Zuschauer/-innen mit. Seit mittlerweile 15 Jahren wird Hardcourt Bikepolo in vielen deutschen Großstädten gespielt.

So auch beim „Caravan Cage“ Polo Cup der auf der Leipziger Touristik & Caravaning Messe ausgetragen wird. An drei Tagen spielen sechs Teams aus Berlin, Leipzig, Halle, Nürnberg, Prag und Magdeburg gegeneinander.  Der Turniermodus heißt „Round Robin“, was nichts anderes bedeutet, als dass alle Teams einmal gegeneinander spielen. Zwei Halbzeiten á 25 Minuten haben die Spieler Zeit den Ball mit teils artistischen, teils halsbrecherischen Einlagen im gegnerischen Tor unterzubringen.

Das Turnier beginnt bereits am Freitag, den 24.11.2017 und unsere Mannschaft gewinnt gegen Nürnberg und Leipzig. Am Samstag reisen wir mit dem Auto nach. Wir erwärmen uns und warten auf die anderen Teams. Da der Platz sehr rutschig war, wurde er am Freitag mit Cola besprüht, und klebte mächtig. Das dritte Spiel gegen Magdeburg gewinnen wir deutlich mit 16:5. Danach machen wir eine Mittagspause, essen und trinken etwas an den zahlreichen Ständen der Messe. Nach der Pause steht das Spiel gegen Prag an, die eindeutigen Favoriten des Turniers. Zur Halbzeit sieht es gut für unser Team aus, es steht 8:5 für uns. In der zweiten Halbzeit spielt Prag besser, kurz vor Ende steht es 10:10. Die Anspannung der Zuschauer und Spieler steigt. Der Sieg scheint greifbar, doch wir bekommen danach drei weitere Gegentore und das Spiel endet knapp mit 10:13 für Prag. Gegen 18:30 Uhr treten wir die Heimreise nach Halle an und fallen erschöpft ins Bett. Am Sonntag früh fahren wir wieder mit dem Auto zur Messe, wir stehen jedoch eine halbe Stunde im Stau. Wir kommen daher erst 10:30 Uhr auf der Messe an und das erste Spiel Leipzig gegen Berlin läuft bereits. Zum dritten Spiel treten wir gegen Berlin an, die auch ein schwerer Gegner sind. Berlin spielt, wie erwartet, sehr souverän und nach der Halbzeit steht es bereits 7:4 gegen uns. Unsere Torschüsse gehen oft sehr knapp am Tor vorbei. In der zweiten Halbzeit läuft es nicht besser für uns und Berlin spielt weiter sehr gut. Schließlich geht das Spiel 14:6 für Berlin aus. Zwei Spiele später ist das Turnier vorbei und wir belegen den 3. Platz nach Berlin und Prag. Jedoch ist der Sieg nicht das Wichtigste, sondern dass es Spaß gemacht hat. Nach dem eigentlichen Turnier spielen wir noch ein „Shuffle“ Turnier, d.h. gemischte Teams. Dieses ist 18:30 Uhr zu Ende und diesmal gibt es keine Gewinner und keine Verlierer.

Zusammengefasst sind wir mit dem Wochenende und unserem ersten Turnier sehr zufrieden. Und verletzt hat sich, trotz manch gefährlichem Manöver, keiner.

 

Weihnachtsstimmung pur

Von arndt8a am 17.12.2017 15:37:53+02:00
Allgemein / 1 Kommentar

2017-12-13-18-30-00-1

In der Osmünder Kirche präsentierten am 09. Dezember 2017 ab 14.30 Uhr die Schüler und Lehrer  der Sekundarschule „Prof. Otto Schmeil“ Gröbers ein wunderschönes Weihnachtsprogramm. In gemütlicher Atmosphäre war jeder herzlich eingeladen. Dies ist uns auch wunderbar gelungen, denn die Kirche war sehr voll. Es wurde viel gesungen, ob im Chor oder als Schulband, alles hörte sich zauberhaft an! Dafür gab es kräftigen Applaus. Ein kleines Rollenspiel wurde auch noch aufgeführt. Weihnachtliche Stimmung war da garantiert. Hinterher konnte sich jeder mit Glühwein und süßem Gebäck aufwärmen.

Wir sind schon alle gespannt auf das Weihnachtsprogramm 2018 und ihr könnt gern wieder mit dabei sein.

Jessy Teckiela, Kl. 8a

 

Louis Braille – Erfinder der Blindenschrift

Von 89lbzhalle am 15.12.2017 13:33:12+02:00
Allgemein / 1 Kommentar

Ich gehe auf eine Schule für Blinde und Sehbehinderte in Halle und unsere Schule begeht am 4.1.2018 einen Gedenktag zu Ehren von Louis Braille. Obwohl ich hier zur Schule gehe, wusste ich nicht viel von Louis Braille. Deswegen habe ich mich mehr mit ihm und seinem Leben beschäftigt und aufgeschrieben.

Louis Braille war der Erfinder der Blindenschrift
Er wurde am 4.1.1809 geboren.
Die Blindenschrift ist heutzutage ein weltweiter Standard.Die Schrift wird Brailleschrift genannt, um den Erfinder dieser Schrift zu ehren.
Er erblindete im Alter von 3 Jahren. Als er 12 Jahre alt war, wurde er durch die Nachtschrift von Charles Barbier inspiriert, seine eigene Schrift zu entwickeln.
Louis Braille war sehr ehrgeizig. Er durfte deshalb, obwohl er blind war, die Schule in seiner Ortschaft besuchen. Mit 10 Jahren bekam er ein Stipendium für das Pariser Blindeninstitut. Im Alter von 15 Jahren erfand er das Blindenalphabet, wie es heute noch genutzt wird. Mit dieser Schrift sind übrigens auch Musiknoten und mathematische Zeichen für Blinde erfühlbar.
Seine Punktschrift wurde zunächst nicht anerkannt. Erst 1850 erkannte die pädagogische Akademie Frankreichs das 6-Punkte-Alphabet offiziell an. Weit nach seinem Tod (6.1.1852), im Jahr 1878, wurde die Punktschrift als Unterrichtsmethode an Blindenschulen eingeführt. Gute 70 Jahre später begannen die Vereinten Nationen die Braille-Schrift in über 200 Sprachen und Dialekte zu übersetzen.

Am 2.6.2018 findet bei uns am LBZ für Blinde und Sehbehinderte Halle der „Tag der offenen Tür“ statt. Dazu laden wir euch/Sie herzlich ein, um zu zeigen, wie wir Schüler lernen und welche Hilfsmittel uns dabei unterstützen.

Domenik, Klasse 9 vom LBZ für Blinde und Sehbehinderte Halle

Einblicke eines Beteiligten

Von 89lbzhalle am 15.12.2017 12:51:05+02:00
Allgemein / 1 Kommentar

Am 27.11.2017 hatten im Rahmen des Klasse 2.0 Projektes der MZ die 8. und 9. Klasse des LBZ „Hermann von Helmholtz“ aus Halle, die Möglichkeit einen Blick hinter die Kulissen der Uniklinik in Halle – Kröllwitz werfen zu dürfen. Dabei wurde uns gewährt, umfangreiche optische und auditive Aufzeichnungen anfertigen zu dürfen, um das Gesehene später auch detailgetreu in Berichten (wie diesem) wiedergeben zu können.
Zuerst hatten wir eine Einführung durch die Pressestelle mit ehr allgemeinen Informationen. Kurz darauf begab sich die Menschentraube in das Büro von Chefarzt Prof. Dr. med. Jörg Kleeff, dessen Spezialisierung auf Viszerale, Gefäß- u. Endokrine Chirurgie liegt. Er zeigte sich offen für unsere Fragen, wodurch ein spannendes Gespräch entstand. Zu meiner Freude schien Prof. Kleeff positiv interessiert und unterstützte unsere Bemühungen, diese Gelegenheit gebührend ausnutzen zu dürfen.
Später durften wir im Labor verschiedene Experimente beobachten und einige Unter-suchungsmethoden selbst ausprobieren. Besonders interessant fand ich die mikroskopischen Präparate und die technisch hochwertigen Untersuchungs-möglichkeiten, die mir die Sinnhaftigkeit des Biologieunterrichtes erkennen ließen.

– Florian Hoffmann

Unerwartete Finanzspritze für Klassenfahrt

Von Lutz Würbach am 13.12.2017 10:58:55+02:00
Allgemein / 2 Kommentare

Finanzspritze für die Klassenfahrt

Kurz vor Weihnachten wurde die Klassenkasse der Klasse 8b der Sekundarschule „F. L. Jahn“ Freyburg mit 500 € aufgefüllt.
Überreicht wurde das Geld von Herrn Uwe Binas, dem Chef des Kooperationspartners BINAS BAU in Freyburg. Der Kooperationsvertrag besteht seit letztem Jahr.
Am 13.12.2017 hatte die Klasse Herrn Binas eingeladen, um in lockerer Runde ins Gespräch zu kommen. BINAS BAU gibt es bereits seit 15 Jahren und beschäftigt 47 Mitarbeiter. Wissenswertes erfuhren die Schüler unter anderem auch über Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten im Betrieb.
Die Schüler bedankten sich ihrerseits mit einem Weihnachtsgesteck, Steckbriefe über sich und versprachen, das Firmenlogo künstlerisch zu gestalten.

Klasse 8b der Sekundarschule „Friedrich Ludwig Jahn“ Freyburg

image
image

Fotos: Jan Oschmann, Kl. 8b

Klasse 2.0 8b

Von matteo am 09.12.2017 08:15:33+02:00
Allgemein / 2 Kommentare

Wir sind die Klasse 8b vom Südstadt Gymnasium in Halle. Wir sind wie die MZ. Vielseitig! Fotos:Matteo Luleich

 

Hallo wir sind die Klasse 8b des Südstadt Gymnasiums in Halle

Wir sind wie die MZ. Vielseitig!

Fotos: Matteo Luleich

Wir, die Klassen 8 und 9 des LBZ für Blinde und Sehbehinderte in Halle stellen uns vor

Von 89lbzhalle am 08.12.2017 15:37:31+02:00
Allgemein / 1 Kommentar

LBZ

 

Hallo, wir sind die Klassen 8 und 9, eine eingespielte Truppe des Landesbildungszentrums für Blinde und Sehbehinderte „Hermann von Helmhotz“ in Halle. Wir sind ein Haufen von manchmal chaotischen Schülern. Trotz kleiner Streitereien und Meinungsverschiedenheiten schaffen wir es aber meistens, gute Klassengemeinschaften zu sein. Unsere Freizeit verbringen wir gern mit Freunden, treiben und schauen Sport, wie Fußball, Goalball, Leichtathletik, Basketball, Darts, Fahrradfahren oder Badminton, und interessieren uns für Computer, Videospiele, coole Musik und für leckere Pizza natürlich.

PS: Foto von Florian (lld) Hoffmann, Klasse 9

 

Und noch eine Klasse der SMS stellt sich vor

Von sms81 am 08.12.2017 13:36:58+02:00
Allgemein / 2 Kommentare

IMG_0843neu

„Zeitungen lesen?“ das war für uns ein Fremdwort, aber trotzdem haben wir uns schnell dazu entschieden, an dem MZ-Projekt teilzunehmen. Wir  haben nämlich viel Spaß daran, als Klasse neue Themengebiete kennenzulernen und als Gruppe zu erarbeiten. Aber wer hätte es gedacht, auch wir sind manchmal chaotisch und laut, jedoch gleicht sich das durch unser kreatives Denken und unser gegenseitiges Helfen wieder aus. Auch so im Schulalltag sind wir sehr kontaktfreudig, hilfsbereit und nehmen auch neue Mitschüler mit Freude auf. Das MZ-Projekt liefert für uns nicht nur neuen Stoff, sondern hilft uns zum Beispiel auch uns auf den Sozialkundeunterricht vorzubereiten und steigert unser Allgemeinwissen. Zusätzlich regen die nun zur Verfügung stehenden Zeitungen, immer wieder zum Lesen an. Unsere Klasse ist sehr gemischt, aber das ist gut so, denn dann wird es nie langweilig. Sonst sind wir sehr sportlich, musikalisch, ideenreich und relaxt. Wenn es in der Schule einmal nicht so gut läuft oder es innerhalb der Klasse Stress gibt, ist da noch unsere Klassenlehrerin, die uns wieder auf den richtigen Weg bringt.

 

IMG_0853neu

Wir hoffen, die Beschreibung und das Bild hat Ihnen geholfen, sich ein Bild von unserer Klasse zu machen.

Bis bald! d-_-b

 

Fotos: Jana Osthof

Text: Elena Thürkow, Jana Osthof, Lilian Trân und Moritz Brandt

Die Klasse 8/2 der SMS stellt sich vor

Von 82sms am 08.12.2017 13:29:04+02:00
Allgemein / 2 Kommentare

IMG_0841-neu

Wir sind die  8/2 der Sankt Mauritius-Sekundarschule in Halle!

Unsere Klasse  ist sehr  humorvoll und aufregend. Uns zeichnet aus, dass wir bei allem zusammen halten und für  jeden  Spaß offen sind.  Bei eigenen  Aufgaben sind wir sehr kreativ und fantasievoll. Dennoch hat jeder ein Ziel, das er gern erreichen möchte. Wir sind sehr chaotisch aber auch lernfähig. In unserer Klasse ist jedes Klassenmitglied auf seine Art besonders. In unserer Klasse  gibt es kein „gut“ oder „schlecht“, da wir gemeinsam ein perfektes Team sind, denn jeder von uns ist wie ein Puzzleteil, das sich mit den anderen  zu einem Puzzle zusammenfügt.

Zusammen sind wir perfekt und deswegen mögen wir unsere Klasse.

P1130031 neu

Text: Elisabeth Seeck, Miriam Benze

Fotos: Masara Dawood