Was ist Anorexia nervosa?

Von Chiara-Emily Bayer und Maya Sarah Teichert

(Sankt-Mauritius Sekundarschule, Klasse 8-1)  

Die Anorexia nervosa ist die sogenannte Magersucht bei der die Menschen sehr dünn werden/ sind. Über die Krankheit haben wir auch schon in der Hauswirtschaftsstunde geredet und viele Informationen erhalten.  5 Typische Merkmale wären starkes Untergewicht, Diät und sehr viel Sport, Machtgefühl über den eigenen Körper, Körper kann nicht realistisch war genommen werden und es kann zum Tode führen.  Hier gibt es auch diagnostische Hinweise die zum einen von innerhalb kürzester Zeit ein Gewichtsverlust von 20% besteht, die Betroffenen haben extreme Angst vor einer Gewichtszunahme, außerdem wird der Körper als extrem fett wahrgenommen auch wenn schon deutliches Untergewicht besteht wären. Außerdem fällt die Monatsblutung dadurch aus. Wie auch bei anderen Essstörungen gibt es auch bei der Magersucht Folgeschäden. Die seelischen wären zum Beispiel selbst verletzendes Verhalten, depressive Verstimmungen, Geiz, Selbsthass, Schuldgefühle, sozialer Rückzug hier gibt es noch weitere Schäden. Außerdem gibt es noch körperliche Schäden die wären hormonelle Veränderungen, trockene Haut, frieren, absinken der Körpertemperatur, Absinken des Stoffwechsels und natürlich gibt es auch hier viele mehr. Man sollte sich wie bei jeder Krankheit auch hier in ärztliche Behandlung begeben. So eine Behandlung kann über mehrere Monate gehen.

1 Kommentar zu „Was ist Anorexia nervosa?“

Kommentar verfassen