Früher vs. heute: Nachtleben in Freyburg

Freyburg ist bekannt für das Schloss Neuenburg mit dem Dicken Wilhelm und für zahlreiche Weinberge. Doch was können 16- bis 25-Jährige an einem Samstagabend in Freyburg unternehmen? Was ist heute anders als vor 25 Jahren?

Beim Gespräch mit meinem Vater, Jan Jäger, stellte sich heraus, dass Freyburg damals noch einige andere Dinge zu bieten hatte. Er hatte zum Beispiel am Wochenende viel Spaß beim Schneiden und Kleben von alten oder kaputten Filmen im Filmclub in der Schützenstraße. Diese wurden dann gemeinsam angeschaut. Heute gibt es den Club nicht mehr. Das Gebäude ist noch erhalten geblieben, jedoch dient es jetzt als Parkhaus.

„An einigen Wochenenden war Disko im Kulturhaus“, erinnert er sich. Die verschiedenen DJs legten Lieder der 80er und 90er Jahre auf, zu denen dann kräftig getanzt wurde. Heute ist der Ort als Schützenhaus bekannt und bietet Platz für jegliche Art von Veranstaltungen, seien es Betriebsfeiern, Geburtstagsfeiern oder Hochzeiten. Auch Tanzabende können dort veranstaltet werden, allerdings gibt es keine Disko mehr, wie sie vor 25 Jahren existierte.

Auch lockte der Karneval damals schon zahlreiche junge Menschen nach Freyburg. Heute erfreuen sich viele Jugendliche, beim FKK, dem Freyburger Karnevalklub, in den verschiedenen Gruppen aktiv mitzuarbeiten. Die Abendveranstaltungen im Herbst und im Frühjahr sind wie eh und je ein großes Highlight.

Heute ein großer Anziehungspunkt für einheimische Jugendliche ist das Winzerfest. Doch auch viele aus anliegenden Städten haben an diesem zweiten Wochenende im September Freyburg für sich entdeckt. Das ist heute nicht anders als damals.

Klar, Freyburg war vor 25 Jahren anders und hatte vielleicht auch mehr zu bieten, aber die jetzigen Angebote sind trotzdem sehr ansprechend und vielfältig. Der Jugendclub und die zahlreichen Sportvereine, wie der Kegelverein oder der Dartclub, sichern heute zudem, dass die freie Zeit an einem Wochenende optimal genutzt werden kann.

 

Jennifer Jäger, Klasse 10b des Burgenland-Gymnasiums Laucha

 

1 Kommentar zu „Früher vs. heute: Nachtleben in Freyburg“

Kommentar verfassen