Fasching- Herrengosserstedt verführte zum Lachen

Am Samstag, den 12.11.2016 begann um 20:00 Uhr ein buntes Treiben im Bürgerhaus Herrengosserstedt. Unter dem Motto „Damals wie heute – immer nur Zerstreute, 35 Jahre HFG“ feierte die Herrengosserstedter Faschingsgesellschaft mit ihren zahlreichen Gästen den Faschingsauftakt. Zur Eröffnung des Abends erfolgte als erstes der Fahneneinmarsch mit dem anschließenden Auftritt der Garde. Danach trat der Elferrat ein und das neue Prinzenpaar wurde begrüßt und in das Amt eingeweiht, einschließlich Schlüsselübergabe. Nachfolgend hielt die Prinzessin eine Rede. Als nächstes ging es munter und abwechslungsreich im Programm mit den verschiedenen Tanz-und Sketchgruppen weiter. Die kleine Tanzgruppe verzauberte mit Fußballsongs und kleinem Schauspiel (Jogi & Team), danach wurde die Sketchrunde durch die Dorfbütte eröffnet. Den Sommer rief die mittlere Tanzgruppe mit dem Song „Sophia“ des spanischen Newcomers Alvaro Soler zurück. Als nächstes repräsentierten zwei Damen einen lustigen Tag im Kindergarten. Doch das Highlight für alle 90er-Fans (und natürlich auch für alle anderen) war sicher der Mega-Auftritt des Männerballetts zu einem Mix der bekanntesten und beliebtesten Backstreet- Boys-Hits. Anschließend belustigten drei Damen die Gäste mit einem „Boxkampf“ nach „Josserschter Art“. Für Partystimmung sorgte die große Tanzgruppe mit einem energievollen Tanz zu „Animals“ von Martin Garrix. Die sketchgruppe der Jungs lieferte sich eine heiße Diskussion aufgrund des Mitgliedsbeitrages. Sehr anschaulich heizte danach die „Josserschter Jugend“ mit „Skandal im Sperrbezirk“ den Saal ein. Außerdem sorgte die Mädelssketchgruppe für gutes Lachmuskeltraining zum Thema „35. Hochzeitstag“. Gegen Ende des Programmes schwangen die Sänger im Hula-Röckchen die Hüften, um das Finale des Abends einzuleiten. Alle Mitwirkenden der HFG tanzten, sangen und lachten gemeinsam mit dem Publikum zu den bekanntesten Liedern, wie zum Beispiel „Aloha Heja He“ von Achim Reichel. Doch zum krönenden Abschluss tanzte das Prinzenpaar im Fokus aller Augen zu „Küss mich – halt mich – lieb mich“ von Ella Endlich. Die Atmosphäre war atemberaubend und voller Liebe. Dieser Abend war ein voller Erfolg! Das können die Gäste auch bestätigen, denn die waren sehr begeistert, trotz kleiner Änderungen. Die Dorfbütte dürfte sich zwar manchmal etwas kürzer fassen, doch dafür überragte das Zusammenspiel von Tanz, Lichteffekten, Musik und Witz! Auch die Vereinsmitglieder waren sehr aufgeregt und freudig gestimmt „Weil es einfach mal was anderes ist, so das Highlight nach dem ganzen Training“ ,sagte M. Hennicke, eine Tänzerin der „Josserschter Jugend“. „Wenn das Lied dann erst mal anfängt, dann ist irgendwie alles weg, dann ist die Aufregung weg, dann ist alles weg!“ So ist also das Leben als kleiner Star. Machen Sie sich zur nächsten Veranstaltung im Februar am besten selbst ein Bild davon!

fb_img_1479397553829fb_img_1479397609946

Fotos: HFG

Von: Julia Albrecht, Klasse 10b, Burgenland-Gymnasium Laucha(Unstrut)

1 Kommentar zu „Fasching- Herrengosserstedt verführte zum Lachen“

  1. Julia, vielen Dank für Text und Fotos. In Herrengosserstedt steppt offensichtlich der Bär. Kleine Anmerkung: Der Text orientiert sich an der Chronologie des Abends. Das ist nicht vorteilhaft. Besser: Über weniger Programmpunkte schreiben, dafür aber mehr in die Einzelheiten gehen. Das heißt, Du hättest auswählen sollen, worüber Du schreiben willst und worüber nicht.

Kommentar verfassen