Ausnüchterungszimmer

Der Piepton

Wir waren in der Notaufnahme angekommen und wurden zu einem Raum geführt.

Einer der Ärzte öffnete die Tür und es schaltete sich ein sehr lauter Piepton ein.

Uns wurde erklärt, dass dieser Raum eine Ausnüchterungszelle ist und dieser Ton die Pfleger warnt, dass ein Betrunkener  versucht abzuhauen.

Dieser Raum war komplett mit Fliesen ausgelegt und es stand ein Bett darin.

 

Im OP

Dann gingen wir noch in einen stillgelegten Operationssal

Uns fiel auf das es dort sehr warm war, dies muss auch so sein denn bei größeren OP` s kühlt der Körper der Patienten   schnell aus.

Wir stellten viele Fragen z.B. warum im OP immer grün getragen wird dies hatte zwei Gründe: zum einen damit das Licht der OP-Lampen nicht blendet, zum anderen damit man das Blut nicht sieht denn auch Ärzte können bei dem anblick von Blut umkippen.

 

Jessica Völker, Klasse 9

LBZ für Blinde und Sehbehinderte

1 Kommentar zu „Ausnüchterungszimmer“

  1. Vielen Dank für Deinen Beitrag, liebe Jessica. Kleiner Hinweis: Du hättest schreiben sollen, dass Du im Krankenhaus St. Elisabeth gewesen bist. Das wissen die, die hier im Block Eure Texte lesen, ja nicht.

Kommentar verfassen