Vom Irish Stepptanz zu Urbantänzen

image001

(Bildquelle: Jessica Betz – Tanzstunde mit Annett)

Sie ist meine Tanzlehrerin und unterrichtet mich und andere im Hip Hop. Annett S. hat nach dem Abitur 1999 angefangen Irish Stepptanz und Salsa zu machen, heute tanzt sie Hip Hop, Breakdance, Locking, House und vieles mehr. 2002/2003 war sie für ein Jahr in Irland um, sich im Irish Softshoe weiterzubilden. Durch Workshops lernt sie jedoch 2006 Breakdance kennen und interessierte sich daraufhin für ähnliche Tanzrichtungen. Heute unterrichtet sie Hip Hop, Locking und House.

Ihren Unterricht gestaltet sie vielseitig. Meist fängt sie mit einer Aufwärmung an, dabei bringt sie auch viel Neues ein, was sie bei Workshops im In- und Ausland, wie z.B. Paris, London und Prag gelernt hat. Danach wiederholt sie Schritte aus der derzeit gelernten Choreo und lässt uns meist zusammen in Gruppen lernen. Häufig wird dann, wenn die Choreo sitzt, die Choreo erweitert. Sie unterrichtet z.B. ‘‘Tanzstudio Elements‘‘ in Leipzig und an unterschiedlichen Schulen.

Sie hat oft Workshops, wofür sie viel Zeit aufbringen muss und in denen sie mit Menschen von 12-30 Jahren zu tun hat. Zusammen mit ihrer Crew ,,Troop 23‘‘ hat sie oft Auftritte oder besser gesagt Bettels gegen andere Crews.

An Wochenenden hat sie kaum Zeit, sich mal richtig auszuruhen, da sie durch Workshops oder andere Sachen viel unterwegs ist. Man kann also sagen, dass das Tanzen ihr Leben schon sehr beeinflusst.

Sie selber sagt ,,Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich mich gerne nochmal mit Stepptanz beschäftigen‘‘.

Weiterhin erzählte sie mir: ,,Ich habe bei Storm gelernt, die Choreo nicht nur einfach Schritt für Schritt zu tanzen, sondern auf bestimmte Sachen zu achten, die sie z.B. grooviger machen‘‘.

Jessica Betz, Klasse 8b, Herder-Gymnasium Merseburg

1 Kommentar zu „Vom Irish Stepptanz zu Urbantänzen“

Kommentar verfassen