Leben im Drehkreuz von Mitteldeutschland

Das Leben zwischen Halle und Leipzig ist schön.

Von: Max M.

Kabelsketal -Gröbers ist 15 min von der Innenstadt HalleS entfernt. Trotzdem sind die meisten gut drauf, weil wir ja hier alles haben, was wir brauchen; einen Gärtner, einen Supermarkt, eine Eisdiele, dort schmeckt das Eis sehr gut, einen Sportverein, einen Frisör, einen Bahnhof, von dort kann man problemlos die beiden Großstädte Leipzig und Halle erreichen. Außerdem haben wir hier eine Gaststätte, wo das meiste selbst gemacht wird,  z.B. Suppen und Eis. Dort kann man auch ein Festzelt mieten und sich dann für ein Fest noch Speisen und Getränke auswählen. Dann haben wir noch Autobahnanschlüsse, von dort kommen wir dann auch schnell zum Flughafen (Leipzig-Halle). Das das nervt zwar, aber die frische Luft macht das wieder gut, darum lüften wir auch jeden Tag.

 

1 Kommentar zu „Leben im Drehkreuz von Mitteldeutschland“

Kommentar verfassen