die liebe ein mieser Verräter!

es war ein schöner milder herbst plötzlich war da dieser junge ich dachte wow das muss der richtige sein doch eines tages gingen wir zusammen raus mit ein paar anderen freunden wir wollten unsere freunde testen ob sie uns wirklich lieb haben doch ich hatte mich geirrt er ist einfach gegangen und machte schluss er hatte zu meiner besten frendin geschrieben das er mich noch liebt aber nicht mit nem Mädchen zusammen sein will das deprissionen hat obwohl ich keine habe dann haben wir uns ausgesprochen und uns wieder vertragen und waren auch wieder zusammen gekommen dann waren wir immer öfter zusammen mit unseren freunden draußen natürlich gemeinsam und ich fuhr mit meiner Familie in die schweiz zu meinem onkel dann kam der tag an dem er mir schreibte das er eine andere liebte ich fragte ihn was jetzt geschehe und er gab mir zwei möglichkeiten entweder ich mache schluss mit ihm oder wir bleiben zusammen ohne das er mich liebt ich habe mich natürlich für die erste variante entschieden ich wollte ihn nicht zwingen mit mir zusammen zu sein ich wollte einen jungen der mich liebt und den ich natürlich auch liebe er sollte mich so wie ich bin mit all meinen macken lieben ich habe die ganze nacht kein auge zu bekommen habe die ganze zeit geweint und an ihn gedacht er ist so ein arsch ich habe 207 knochen die er mir brechen könnte aber nein er muss mir umbedingt mein herz brechen alle meine freunde sagen ich habe einen besseren verdient ich bin auch der Meinung er hatte seine 2 Chancen eine 3 Chance bekommt er nicht ich hasse ihn aus tiefsten herzen

gez.: rietzesophie

4 Kommentare zu „die liebe ein mieser Verräter!“

    1. die geschichte bezieht sich auf die Wahrheit eine geschicht aus meinem leben

      bei uns in der schweiz ist aber schönes wetter wenn die sonne scheint dann sind es auch 36,6 grad aber leider fahren wir heute schon wieder nach hause

  1. Die Geschichte ist echt schön (traurig), sie erinnert mich an eine aus einem Buch, das ich sehr gerne lese. Leider verpufft die Wirkung einwenig durch das Fehlen von Satzzeichen oder sonstigen grammatischen Regeln. Klar, man könnte es auch als Kunst bezeichnen, doch würde deine Geschichte etwas mehr Glanz bekommen… 😉

  2. Das stimmt, die Regeln der deutschen Sprache machen das Lesen leichter. Aber ich habe es auch als Stilmittel verstanden und will nicht so streng mit Sophie sein. Zumal der Text auch in der vorliegenden Form verständlich ist.

Kommentar verfassen